Klingeltöne schneiden und konvertieren

Wer gerne mit eigenen Klingeltönen experimentiert, der hat häufig das Problem, daß erstens: Die Audio-Datei, die man als Klingelton verwenden will, zu lang ist oder zweitens: daß die Datei nicht im richtigen Format vorliegt. In diesem Tutorium zeigen wir, wie man ganz einfach mit der Freeware ocenaudio, die praktisch für alle PC-Betriebssysteme (Windows, Mac und Ubuntu/Mint/Fedora) erhältlich ist, Klingeltöne zurechtschneidet und in das richtige Format konvertiert.

Das richtige Audio-Format fürs Smartphone Betriebssystem

Für Klingeltöne gibt es inzwischen zwei wichtige Standardformate: Das mp3 -Format kommt auf Android-Handys zum Einsatz und funktioniert auch auf mobilen Endgeräten mit Windows Phone Betriebssystem. Auch das neue Windows 10, das man auch auf einem Smartphone installieren kann, unterstützt das mp3-Format. Das iPhone geht wie immer einen Sonderweg: Die Datei muss im m4r-Format vorliegen.

Das Ausgangsmaterial

Die Freeware ocenaudio unterstützt fast alle Audioformate. Meistens wird man wohl eine mp3- oder wav-Datei als Ausgangsmaterial vorliegen haben. Diese kann man ganz einfach in ocenaudio importieren. Um die Ausgangsdatei in ocenaudio zu importieren, gehe im Menü der Software auf „Datei" und anschließend auf „Öffnen...". Wähle die Datei im Dateisystem an, danach sollte das ocenaudio-Programmfenster wie folgt aussehen:

Klingelton importieren 

Den Klingelton zurechtschneiden

Wenn Dir die gesamte Audi-Datei gefällt und die Länge dem vorgegebenen Format Deines Betriebssystems entspricht, dann kannst Du diesen Schritt überspringen. Wenn du den Ton aber kürzen musst oder wenn Du nur einen Ausschnitt aus dem Song oder dem Sound, den Du als Klingelton verwenden willst, benötigst, dann muss Du wie folgt vorgehen: Markiere den Ausschnitt in der Datei, den Du als Endresultat behalten willst. Das machst Du, indem Du in das Fenster klickst und dann die Maus bei gedrückter Maustaste über die grafische Darstellung des Audiofiles ziehst. Der ausgewählte Ausschnitt sollte dann wie folgt aussehen:

Klingelton auswählen

Um nur noch den gewählten Ausschnitt zu erhalten, klicke auf „Bearbeiten" und dann auf „Zuschneiden". Dadurch wird alles andere weggeschnitten. Du kannst das Resultat mit den Steuerungstasten vorhören. Wenn es Dir noch nicht gefällt, kannst Du über „Bearbeiten" und „Rückgängig" das „Trimmen" rückgängig machen und den Vorgang anschließen wiederholen, bis Du zufrieden bist.

Den Klingelton exportieren

Dein Endresultat muss Du wie oben beschrieben im richtigen Format exportieren. Sollte Dein Handy die Standardformate nicht unterstützten, dann kann man aus ocenaudio auch einige exotischere Formate exportieren. Wenn Du nicht sicher bist, schau in Deiner Betriebsanleitung nach, aber inzwischen unterstützen eigentlich alle Smartphones außer das iPhone das mp3-Format. Zum Export gehe unter „Datei" auf „Exportieren..." anschließend erscheint folgender Dialog:

Klingelton exportieren 

Wenn Du eine mp3-Datei haben möchtest, dann sind die Einstellungen, die Du im Screenshot siehst ganz gut. Dann ist die Datei nicht zu groß, aber die Audioqualität ist noch sehr gut. Für das iPhone wählst Du das m4a-Format. Die Voreinstellungen sind recht brauchbar, so daß Du diese belassen kannst. Du musst die Datei-Endung aber umbenennen: Anstatt „dateiname.m4a" muss die Datei am Ende „dateiname.m4r" heißen. Wie Du Sie auf Dein iPhone bekommst, wird Dir hier erklärt: Klingelton aufs iPhone übertragen.

Wenn Du Dich näher mit der Freeware ocenaudio beschäftigst, wirst Du feststellen, daß die Software noch eine Menge Möglichkeiten besitzt, um Audiomaterial zu bearbeiten. Man kann beispielsweise im Bereich „Effekte" den Klang des Audiomaterial verändern oder den Sound ein- bzw. ausfaden. Es lohnt sich, etwas herumzuprobieren, um ein interessantes Ergebnis zu erzielen. Viel Spaß!